Schnelle Hilfe bei sportbedingten Knieschmerzen

WAS IST EIGENTLICH DAS JUMPERBAND?

Das Jumperband ist die vielseitigste Innovation gegen Knieschmerzen und Sehnenerkrankungen. Es eignet sich hervorragend um Schmerzen, verursacht durch das Patellaspitzensyndrom oder Jumpers knee (Springerknie) genannt, beim Sport zu lindern. Das spezielle Material, das aus dem Flossing bekannt ist, passt sich perfekt der Kniestruktur an. Es verbindet wirksam Eigenschaften des Flossings und der bekannten Patellabandage und überzeugt dabei mit angenehmem Tragekomfort. Der Bewegungsfreiheit sind keine Grenzen gesetzt.

Durch den Druck auf die Patellasehne können ein subjektives Schmerzempfinden und Instabilitäten gelindert oder auch vollständig genommen werden. In Kombination mit speziellen Übungen, ein Garant für schmerzfreie sportliche Aktivitäten.

Auch bei einem Tennisarm hilft das Jumperband beim Entlasten der Sehnenansätze im Ellenbogen und sorgt dafür, dass Bewegungen schmerzfrei ausgeführt werden können.

Das Jumperband comfort bietet noch mehr Stabilität und Sicherheit und ist somit der perfekte Partner für das Aufbautraining und den Wiedereinstieg in den Sport nach einer Knieoperation. Egal ob Kreuzband-, Meniskus-, Innen-, oder Außenbandriss, zusammen mit einem wirkungsvollen Trainingsprogramm stabilisiert das JB comfort das Knie, ohne dabei die Arbeit der Muskeln einzuschränken, sodass diese wieder optimal aufgebaut werden können.

Bei einem Läuferknie entlastet das Jumperband run den entzündeten Sehnenansatz an der Außenseite des Kniegelenks und macht das Joggen schmerzfrei.

Ideal für Sportler, für den Job, für den Alltag oder für Krafttraining und Therapie.

PATELLASPITZENSYNDROM

Definition

Das Patellaspitzensyndrom (Springerknie) ist eine chronische, schmerzhafte, degenerative Überlastungserkrankung des Sehnen-Knochen-Übergangs an der unteren Kniescheibe (Patella).

Ursachen

Häufig ist die Ursache eine Überlastung der Kniescheibensehne, die durch wiederholte, ungewohnte und / oder heftige Zugbeanspruchungen am Übergang von Sehne zum Knochen hervorgerufen wird. Bei Sportarten wie z.B. Volleyball, Basketball, Fußball, Handball, Hochsprung, Weitsprung, Gewichtheben, oder Joggen auf betonierten Wegen ist die Wahrscheinlichkeit für das Patellaspitzensyndrom besonders hoch.

Behandlung

Die optimale Behandlung besteht aus einer Kombination der folgenden Bausteine:

Tennisarm

Definition

Der Tennisarm oder Tennisellenbogen (Epicondylitis) ist eine Erkrankung der Sehnen in der Umgebung des Ellenbogens. Er äußert sich durch einen heftigen Druckschmerz an der Außenseite des Ellenbogens.

Ursache

Er entsteht, wie das Patellaspitzensyndrom, durch eine Überlastung der Sehne. Hier sind aber nicht nur hauptsächlich Sportler, wie Tennisspieler, Golfer, Ruderer oder Volleyballer betroffen, sondern genauso häufig tritt der Tennisarm bei Personen auf, die in ihrem Job ständig dieselben Bewegungsabläufe wiederholen, wie z.B. Handwerker, Musiker, oder Personen mit Bürojobs.

Behandlung

Läuferknie

Definition

Das Läuferknie ist ein Reizzustand an der Außenseite des Kniegelenkes. Die Betroffenen klagen häufig über Schmerzen des Kniegelenks, die typischerweise an der Außenseite und erst nach einer gewissen Zeit des Laufens auftreten.

Ursachen

Die Ursache kann eine Überbelastung oder eine Fehlbelastung sein.Begünstigt wird das Läuferknie durch eine muskuläre Dysbalance (verkürzte Muskulatur), Fehlstellungen der Beinachsen (insbesondere O-Bein), Fußfehlformen (Senkspreizfuß, Hohlfuß) oder falsche Laufschuhe.

Behandlung

Die optimale Behandlung besteht aus einer Kombination der folgenden Bausteine:

WIR VERTRAUEN AUF JUMPERBAND

Handball Nico Büdel (Rückraum) HC Erlangen, 1. Liga

Basketball Elmedin Kikanovic (Center) jetzt AS Monaco, 1. französische Liga

Fußball Willi Evseev (Mittelfeld) FC Hansa Rostock, 3. Liga

BESTELLE JETZT DEIN JUMPERBAND!

JB-Startseite5

Im Online-Shop ist das Jumperband in unterschiedlichen Farben und Größen verfügbar.