Tennisarm

Beim Tennisarm sind spezielle Übungen für eine eigenständige Behandlung zu Hause eine sinnvolle Ergänzung. Für einen optimalen Behandlungseffekt reicht eine 15-minütige Trainingseinheit täglich aus. Da die Übungen anfangs schmerzhaft sein können, empfiehlt sich das Tragen des Jumperbandes bei der Ausführung. Für ein effektives Training bietet sich eine Kombination aus Dehnungs- und Kräftigungsübungen an.

Übungen ausgerichtet auf den Tennisarm:

Übung 1: Auswringen

Zum Wringen eignet sich ein spezieller Trainingsstab (Flexibar) oder schlicht ein Handtuch. Hierzu einfach den Flexibar oder das Handtuch in beide Richtungen bis zum Maximum auswringen.

Diese Übung schön langsam ausführen und mindestens 10-mal wiederholen.

Übung 2: Dehnung der Streckmuskeln des Unterarms.

Bei der Dehnung den betroffenen Arm locker hängen lassen und das Handgelenk nach außen bzw. nach innen anwinkeln. Mit der gesunden Hand in Richtung Unterarm dehnen.

Diese Position pro Seite 2-mal für 30 Sekunden halten.

Übung 3: Exzentrische Übungen für den Unterarmstrecker

Bei der Übung benötigt man ein Gewicht, z.B. eine Hantel oder eine Wasserflasche. In der Ausgangsposition ist der Arm gestreckt und das Gewicht in der Hand. Nun ganz langsam das Handgelenk mit dem Gewicht absenken. Wichtig: beim Wiederhochheben die betroffene Hand mit der gesunden Seite unterstützen. Denn es geht nicht ums Heben, sondern um die Exzentrik.

Das Ganze 15-mal wiederholen. Das Gewicht kann im Laufe der Wochen gesteigert werden.