Nach Knieoperationen

Nach einer Knieoperation geht die Muskulatur im operierten Bein stark zurück und muss erstmal wieder langsam aufgebaut werden. Nach einem einen Kreuzband-, Meniskus-, Innen- oder Außenbandriss gibt das Jumperband comfort zusätzliche Stabilität und Sicherheit beim Sport. Dabei ersetzt es natürlich nicht das Aufbautraining, sondern bieten nur eine zusätzliche Ergänzung zum Training.

Dein persönliches Trainingsprogramm orientiert sich immer an der Schwere der Operation und der Zeit, die seit der OP vergangen ist und sollte in jedem Fall mit einem Arzt oder Physiotherapeuten abgesprochen werden.

Hier drei Beispielübungen für eine frühe Phase im Muskelwiederaufbau nach einer Operation:

Übung 1: Einbeinige Stabilisationsübung

Startposition ist ein leicht angewinkelter Einbeinstand auf dem betroffenen Bein. Nun mit dem Zeh des anderen Beins den Boden in maximaler Reichweite nacheinander nach vorne, links, rechts und nach hinten antippen.

Diesen Durchlauf mindestens 10-mal wiederholen.

Übung 2: Standwaage

Startposition ist ein aufrechter Stand mit etwa hüftbreit auseinander gestellten Füßen. Nun das Körpergewicht auf ein Bein verlagern und das andere Bein gestreckt nach hinten anheben. Mit geradem Rücken nach vorne beugen. Diese Bewegung aus dem Hüftgelenk machen. Dann gleichzeitig die Arme zur Seite anheben. Rücken und Bein bilden in der Endstellung eine Linie.

Die Position zehn Sekunden lang halten. Anschließend dann das Standbein wechseln und die Übung jeweils 5-mal mit jeder Seite wiederholen.

Übung 3: Einbeinige Brücke

Startposition ist auf dem Rücken liegend, ein Bein ist im ca. 100° Winkel aufgestellt, das andere Bein gerade ausgestreckt. Die Oberschenkel sind parallel zueinander. Nun Hüfte und Gesäß in einer geraden Linie maximal nach oben bringen, sodass der gesamte Körper eine Linie bildet.

Die Übung mit beiden Beinen in zwei Durchgängen 10-mal wiederholen.